Gemeinsam schaffen wir Lebensraum für Schmetterlinge

Schmetterlinge sind super. Sie machen unser Leben bunter, kitzeln auf der Nasenspitze und bestäuben den Apfelbaum hinterm Haus. Doch Wissenschaftler haben herausgefunden, dass in den letzten 30 Jahren die Hälfte aller Tagfalter in Europa verschwunden ist. Ein Drittel der Schmetterlingsarten ist in Gefahr und acht Prozent der Arten sind sogar direkt vom Aussterben bedroht. Darum möchten wir von innocent etwas für Schmetterlinge tun und haben das Projekt „Werde Retterling vom Schmetterling“ ins Leben gerufen.

Hier flattern die aktuellsten Nachrichten herein


Was wir tun, um Schmetterlingen zu helfen

Infografik
Infografik

Weil wir uns zwar mit Obst und Gemüse, aber nicht so gut mit Schmetterlingen auskennen, haben wir uns für dieses Projekt fachmännische Hilfe geholt – und zwar vom Netzwerk Blühende Landschaft. Die lieben Menschen von dieser Organisation haben nämlich eine ganze Menge Ahnung von Schmetterlingen und davon, was ihnen gefällt. Darum haben wir gemeinsam mit ihnen einen Plan erarbeitet, wie wir heimischen Schmetterlingen etwas Gutes tun können und eine Blühpatenschaft für insgesamt 80.000 m² Schmetterlingswiesen in ganz Deutschland übernommen.


Spendenstatus
Spendenstatus

Bisher gesammelt:


Was Du tun kannst, um Schmetterlingen zu helfen

Um Schmetterlingen zu helfen, musst Du nicht gleich eine ganze Wiese kaufen. Denn Du kannst mit kleinen Taten schon viel bewirken. Hier findest Du Anleitungen für kleine Heldentaten – zum Beispiel warum Du ab jetzt eine gute Ausrede hast, den Rasen nicht mehr zu mähen. Du kannst Seedballs mit schmetterlingsfreundlichem Saatgut selber machen – hier gibt’s eine Anleitung. Und wenn Du magst, kannst Du auch ans Netzwerk Blühende Landschaft spenden, um Schmetterlingen zu helfen. (Jeder Euro hilft, Du musst nicht gleich Dein ganzes Erspartes spenden.)