So verwandelst Du unsere Flaschen-Anhänger in einen Schmetterlingsgarten

Du brauchst

  • einen oder gleich mehrere unserer „Werde Retterling vom Schmetterling“-Flaschen-Anhänger (Die baumeln auf unseren Smoothies oder Säften.)
  • Kräuter- oder Anzuchterde
  • ein oder mehrere Gefäße zum Einpflanzen, zum Beispiel einen Topf oder Balkonkasten, aber bitte mit Loch, um Staunässe zu vermeiden
  • eine Gießkanne (Falls Du keine hast, bastle Dir eine Mini-Gießkanne aus einer unserer Flaschen.)
  • eine Frischhaltefolie oder einen Gefrierbeutel pro Gefäß
  • Haushaltsgummi
  • eine Schere

Und so geht’s

Schritt 1

Nimm Dir zuerst den Flaschen-Anhänger aus Graspapier oder gleich mehrere. Trenn den oberen Teil mit der Schlaufe beim Knick ab. Wir brauchen nämlich nur den unteren Teil des Anhängers. Denn dort haben wir die Samen für Deine schmetterlingsfreundlichen Pflanzen versteckt. Den oberen Teil kannst Du einfach in den Bio-Müll oder auf den Kompost werfen, denn er ist aus Graspapier.

Schritt 2

Nimm jetzt Dein ausgesuchtes Gefäß zum Einpflanzen und füll bis ungefähr 1 cm unter den Rand Erde hinein.

Schritt 3

Leg dann Deinen Anhänger-Unterteil auf die Erde. Wenn Du mehrere in ein größeres Gefäß pflanzt, leg sie knapp nebeneinander. Drück jeden Anhänger leicht an und befeuchte ihn ein bisschen mit der Gießkanne, bis das Papier so feucht ist, dass Du die Samen sehen kannst. Streu dann noch vorsichtig ein bisschen Erde über die Samen. Am besten nimmst Du die Erde dafür nur zwischen die Finger. Die Samen sollen nur ganz leicht bedeckt sein. Dann noch einmal alles andrücken und leicht gießen. Das Gröbste wäre erledigt.

Schritt 4

Jetzt noch der Feinschliff. Damit die Samen gut keimen können und nicht trocknen, brauchst Du jetzt noch eine Art Gewächshaus. Nimm dafür Deine Klarsichtfolie (oder den Gefrierbeutel) und stülpe sie über Deinen Topf. Wenn sich darunter viele kleine Kondenströpfchen sammeln, hast Du genug gegossen. Falls die Innenseite der Folie trocken bleibt, gieß nochmal etwas nach. Fertig. Nun kannst Du Dein Schmetterlingsbuffet im Garten, auf dem Balkon oder dem Fensterbrett aufbauen. Und in 2 bis 3 Wochen solltest Du die ersten Pflänzchen sehen, kannst die Folie abnehmen und die Schmetterlinge zu Tisch rufen. Wenn alles gut gegangen ist, gibt es dann: Kornblumen, Mohn, Margeriten, Kamille, Lavendel und Ysop. Und die gehören zu den Lieblingsgerichten von vielen heimischen Schmetterlingen.

So bleibt Dein Schmetterlingsbuffet immer gut gefüllt

Schick uns gerne Fotos von Deinem kleinen Schmetterlingsgarten an hallo@innocentdrinks.at.

Zurück
Zum Seitenanfang